Bundestagswahl 2013

Die FDP ist beleidigt

Nach der verlorenen Bayernwahl bettelt die FDP nicht nur um jede Zweitstimme aus dem Unions-Lager, sondern zieht sich auch beleidigt von einem lange geplanten Wahlaufruf aller demokratischen Parteien gegen Rassismus, Intoleranz und Ausgrenzung zurück (die CDU folgte, warum auch immer, einige Zeit später). Begründung: Zu finden im Schreiben des FDP-Landesvorsitzenden Heiner Garg, hier als Pdf-Datei beigefügt. Einfach unten auf das Bild klicken!

Post von der FDP

Schlagwörter: