Aktion

Was bleibt von den Piraten? Netzpolitik, Digitalisierung, Demokratie. 29.3., 18:30 Uhr, Pumpe Kiel. (DIE LINKE. Schleswig-Holstein)

Veranstaltungshinweis: Was bleibt von den Piraten?

2012 wurden die Piraten mit 8,9 % Prozent in den Landtag von Schleswig-Holstein gewählt. Es war der Höhepunkt eines Hypes und die Partei brachte ordentlich frischen Wind in die Parlamente. Was die meisten Parteien die Jahre vorher vernachlässigt hatten, wurde von den Piraten mit einem Mal in den politischen Betrieb gespült: Transparenz, Internet und alles, was damit zusammenhängt. Berühmt die Bilder, wo die Piratenabgeordneten mit Schreibmaschinen im Parlament sitzen, weil die “Laptop-Geräusche” angeblich störten. 5 Jahre später und alles ist ein wenig anders: Die großen Parteien haben bei den Themen Digitalisierung und Internet aufgeholt, sie twittern, facebooken und geben ihren netzpolitischen Expertinnen und Experten Raum.

Weiterlesen
Aktion "Miethaie zu Fischstäbchen" am 15.11.2016 in Kiel

Miethaie zu Fischstäbchen!

In den letzten Jahren gewinnen die Kämpfe gegen Verdrängung und steigende Mieten zunehmend an Schärfe. In vielen Städten gründen sich Initiativen, die der profitorientierten Wohnungspolitik entgegentreten. Mieterhöhungen, Wohnungsnot, Zwangsräumungen: All das sind inzwischen flächendeckende Probleme, die die soziale Sicherheit vieler Menschen in ihrem Kernbereich bedroht: nämlich der eigenen Unterkunft. Wer kein überdurchschnittliches Einkommen hat, zieht vieler­orts den Kürzeren. Auch in Kiel explodieren, wie in weiten Teilen des Bundeslandes, die Mieten. Mit Beginn des Wintersemester sind auch Studierende vom Mangel an bezahlbarem Wohnraum stark betroffen – als Zwischenlösung wurden jüngst Notunterkünfte eingerichtet (als ob man sich nicht 12 Jahre auf den doppelten Abiturjahrgang hätte vorbereiten können, nebenbei bemerkt).

Weiterlesen
Demonstration "Sylt kapern" in Westerland auf Sylt

Politik, Strand und Punkrock: Sylt kapern 2016

Politik, Strand und Punkrock. DIE LINKE. Schleswig-Holstein hat auf Sylt unter dem Motto „Geld ist genug da“ für eine engagiertere Besteuerung von Reichtum in Deutschland demonstrieren. Während die Reichen die Champagnerkorken knallen lassen und sich in Kampen auf Sylt Millionenvillen als Zweit- und Drittwohnsitz leisten, fehlt das Geld für die Sanierung von Schulen und Brücken, der Sozialstaat wird kaputt gekürzt.

Weiterlesen
Seite 1 von 41234
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Diese Seite verwendet Cookies zur anonymen Auswertung der Besucherzugriffe. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen